Lösungen für eine moderne und vernetzte Medizintechnik

Mindray bringt bahnbrechende neue Anästhesiesysteme auf den Markt

„Mindray setzt sich für verbesserte Anästhesieprozesse ein, indem das Unternehmen Patienten, Anwender und der Umwelt umfassende Sicherheit bietet. Wir sind davon überzeugt, dass diese Systeme ein klarer Beweis dafür sind”, erklärte Ralph Zhao, Geschäftsführer für Vertrieb und Marketing, Patientenüberwachung und Lebenserhaltende System bei Mindray. „Die neuen Systeme von Mindray verfügen über modernste Technologien, die die Bedürfnisse der Ärzte über die gesamte perioperative Phase hinweg erfüllen und es ihnen ermöglichen, Patienten eine präzise, stabile und sichere Anästhesie zu verabreichen, das Risiko von Anwenderfehlern zu minimieren, die Arbeitsbelastung zu verringern und die Umweltbelastung im Operationssaal zu senken.”

Mit den neuen Anästhesiesystemen von Mindray können Anästhesisten während der gesamten perioperativen Phase von der Einleitung bis zur Aufwachphase eine umfassende Patientensicherheit gewährleisten. Die neuen Systeme von Mindray verwenden High-Flow-Nasenkanülen (HFNC) und verlängern die sichere Apnoezeit von 8 auf bis zu 30 Minuten, um dem Anwender die Intubation zu erleichtern.

Die Maschinen verfügen auch über die automatische kontrollierte Anästhesie (Automatic Controlled Anaesthesia, ACA), eine wegweisende Unterstützungstechnologie, die die Frischgas- und Verdampferleistung automatisch anpasst, um schnell das voreingestellte endtidale Mittel und die inspiratorische Sauerstoffkonzentration zu erreichen und eine ebenso präzise wie stabile Anästhesie zu gewährleisten. Die Technologie trägt außerdem dazu bei, die Arbeitsbelastung der Klinikmitarbeiter zu verringern. Gleichzeitig werden Kosten gesenkt, indem der Verbrauch von Frischgas und Narkosemittel im gesamten Verfahren minimiert wird. Die neuen Systeme von Mindray sind für höchste Sicherheit konzipiert und verfügen über Beatmungstechnologien in Intensivstation-Qualität, damit die Atemwege der Patienten während der gesamten perioperativen Phase geschützt werden. Beide Systeme haben einen integrierten Volumenaustauscher, ein innovatives System, das Patienten mit kurzer Washin- und Washout-Periode eine präzise und zuverlässige Beatmung bietet. Zusätzlich hat Mindray leistungsstarke Beatmungsinstrumente wie die Überwachung des transpulmonalen Drucks integriert, um das Risiko postoperativer Komplikationen zu minimieren. Um den Operationssaal außerdem umweltfreundlicher zu gestalten, setzt der A9 während der Operation Strategien zur Reduzierung des Anästhetikums ein. Klinische Tools zur Entscheidungsunterstützung wie der Optimierer, die Anästhesiegasmessung und die Anästhesiegas Vorhersage helfen den Klinikmitarbeitern, die effizienteste Atemgaszufuhr zu ermitteln. Das System verfügt außerdem über ein e-AGSS-System, das die Durchflussrate der Gasrückführung überwacht und Anomalien anzeigt. Die anwenderfreundlichen Benutzeroberflächen bietet tiefe Einblicke in den Anästhesie-Verlauf und erleichtert dem Anästhesisten die Arbeit. Ein kapazitiver 18,5-Zoll- Touchscreen mit 360-Grad-Drehung bietet eine anwenderfreundliche Benutzeroberfläche und bis zu 10 anpassbare Profile für verschiedene klinische Szenarien und Einsatzanforderungen. Die automatisierte Systemprüfung vor der Anwendung sorgt für einen einwandfreien Betrieb mit grafischer Fehleranzeige und kann jederzeit nach Bedarf durchgeführt werden. Darüber hinaus können die Geräte als hochintegrierte Anästhesie-Workstation physisch mit zahlreichen anderen Mindray-Geräten verbunden werden. Mithilfe der flexiblen Integrationslösung von Mindray kann eine nahtlose Verbindung zu verschiedenen Krankenhausinformationssystemen hergestellt werden, sodass die Pflegekräfte den Zustand des Patienten jederzeit und überall überprüfen können.

 

Klicken Sie Hier um den offieziellen Launch nochmals zu sehen!