Lösungen für eine moderne und vernetzte Medizintechnik

“Das intuitive Handling der Geräte von  Mindray hat uns nachhaltig beeindruckt.”

Dr. med. (MHBA) Anja Schulz ,
Leitende Oberärztin Anästhesie und Intensiv, TXB, LNA Krankenhaus

Kunde

Segeberger Kliniken

Ort

Bad Segeberg, DE

Mindray -Produkte

BeneVision Serie (N1, N12, N15) virtuelle CMS, Workstation, eGateway und ePM Serie

Kundenprofil

Die Erfolgsgeschichte der Segeberger Kliniken hat in den 70er Jahren begonnen. Sie wird konsequent fortgesetzt. Aus der Segeberger Kliniken Gruppe ist das größte private Klinikunternehmen mit Sitz in Schleswig-Holstein geworden. Das Unternehmen in Familienbesitz hat seine etablierten Angebote in den Bereichen Akutmedizin, Rehabilitation, Prävention und Wellness vielfältig weiterentwickelt. 

Die Segeberger Kliniken sind akademisches Lehrkrankenhaus der Universitäten Kiel, Lübeck und Hamburg sowie ein fürsorglicher Arbeitgeber für mehr als 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Region. Sie investieren zum Wohl ihrer Patienten in Ausstattung und Personal, um den hohen Anforderungen an moderne Medizintechnik gerecht zu werden.

Innovative Patientenüberwachung 

Die modernen Lösungen von Mindray vernetzen einzelne Geräte und ganze Abteilungen. Das sorgt für Transparenz, schnelle Entscheidungen und sichere Diagnosen.

Einleitung

Die Segeberger Kliniken profitieren von einer flächendeckende Vernetzung ihrer Patientenmonitore. Verbesserte Visualisierungen und einer erhöhter Bedienkomfort rücken den Patienten stärker in den Mittelpunkt. Dank der neuen, innovativen Mindray-Technologie mit einer vernetzten BeneVision-Zentrale gelingt eine deutliche Optimierung der Patientenüberwachung. 

Die BeneVision-Zentrale von Mindray erleichtert eine vernetzte Zusammenarbeit bei zuverlässiger Datenkontinuität. Durch den Wegfall manueller, zeitaufwendiger Arbeitsschritte erkennt das Pflegepersonal subtile Anzeichen für eine Verschlechterung des Patientenzustandes deutlich früher. Das trägt dazu bei, dass schneller reagiert und individueller geholfen werden kann.

Dr. med. (MHBA) Anja Schulz
Leitende Oberärztin Anästhesie und Intensiv, TXB, LNA Krankenhaus

Die innovativen Lösungen von Mindray bescheren den Segeberger Kliniken täglich spürbar Mehrwerte. Hoher Bedienkomfort der Geräte, erstklassige Visualisierungen auf Monitoren und Tablet-PCs sowie ein modularer Einsatz bei Transporten: Für Dr. Anja Schulz und ihr Team gibt es viele Vorteile im Klinikalltag, die seit der Installation diverser Mindray-Lösungen greifbar sind. „Das intuitive Handling der Geräte von Mindray hat uns nachhaltig beeindruckt“, sagt die erfahrene Ärztin.

Das gute Miteinander zwischen den Segeberger Kliniken und Mindray wird bereits seit 2019 gepflegt. Kooperativ, freundlich und schnell: So bewertet Dr. Anja Schulz die Zusammenarbeit mit Mindray, die sich auf mehrere Abteilungen und Zuständigkeiten auswirkt. Das liegt vor allem an der vorbildlichen Vernetzung diverser Geräte und Monitore. Sie sind in Bad Segeberg in ein stabiles Netzwerk eingebunden, welches aus WLAN und VLAN Strukturen besteht. Auf beiden Wegen gelingt es dank innovativer Lösungen von Mindray, Patientendaten schnell und sicher weiterzuleiten.

Als große Hilfe hat sich in den Segeberger Kliniken erwiesen, wie intuitiv sich die Geräte von Mindray bedienen und anwenden lassen. Einhelliger Tenor im Leitungsteam: Die installierten Systeme können nach einer kurzen Einarbeitung sicher bedient werden. Die Vorteile des Monitorings werden auf wirklich jedem Level schnell verinnerlicht und genutzt. Dem hohen Bedienkomfort und der einfachen Bedienbarkeit ist ein stabiler Workflow zu verdanken. Er führt zu Bestandsaufnahmen und Diagnosen, auf die selbst in hektischen Momenten des Klinikalltages immer Verlass ist.

“Die Zusammenarbeit mit Mindray Medical Germany ist ­kooperativ, freundlich und schnell.”

Dr. med. (MHBA) Anja Schulz
Leitende Oberärztin Anästhesie und Intensiv, TXB, LNA Krankenhaus

Torsten Kipke, Bereichsleitung AK Intensiv

Nach mehr als anderthalb Jahrzehnten praktischer Erfahrung in den Segeberger Kliniken hat Torsten Kipke einen klaren Blick auf das, was sich dank moderner Lösungen von Mindray verbessert hat. Er lobt die übersichtliche Darstellung relevanter Daten und die intuitive Bedienung. Was ihm als Experte für Intensivmedizin besonders wichtig: Die Anzahl der Fehlalarme hat seit Beginn der Zusammenarbeit mit Mindray deutlich nachgelassen. Außerdem haben die Geräte wohltuend dazu beigetragen, dass weniger Geräusche das Klinikpersonal entlasten und eine angenehme Ruhe bescheren.

Was Torsten Kipke besonders beeindruckt: Transportable Module, die sich per Touch-Funktion leicht bedienen lassen, erleichtern die tägliche Arbeit und unterstützen ortsunabhängige Hilfe. „Grundsätzlich ist es bei der Intensivtherapie sehr hilfreich, dass sich zusätzliche Module per Plug & Play-Prinzip zuschalten lassen. Das verbessert den Workflow bei uns enorm“, sagt der erfahrene Intensivpfleger. Die Zusammenarbeit mit Mindray ist für ihn sehr gut und von schneller, kompetenter Hilfe geprägt. Das einheitliche Bedienkonzept ist gemeinsam im Klinikalltag etabliert worden. Der identische Aufbau in mehreren Abteilungen hat sich bewährt und soll ausgeweitet werden. 

“Bei der Intensivtherapie ist es sehr hilfreich, dass sich zusätzliche ­Module per Plug & Play-Prinzip zuschalten lassen können.
Das ­verbessert den Workflow bei uns enorm.”

Torsten Kipke, Bereichsleitung AK Intensiv

Dietmar Fick,
Bereichsleitung Intensiv Kardiologie

Aus seiner Sicht ist den Segeberger Kliniken dank der Unterstützung von Mindray eine grundlegende Verbesserung des Klinikalltages gelungen.  „Das Monitoring von Mindray hält, was es verspricht“, sagt der Leiter des Bereiches Intensiv Kardiologie. Er hat angesichts erfreulich wenigen Messfehler, des leichten Handlings und der schnellen Datenweiterleitung nichts zu beanstanden. Im Gegenteil: Dietmar Fick ist voll des Lobes, wenn es um grundlegende Vorteile, Details wie robustem Kabelzubehör und intelligente Lösungen mit hoher Zuverlässigkeit geht.

Wie gut eine Partnerschaft zwischen Krankenhauspersonal und Medizintechnikprofis ist, zeigt sich nicht nur in Alltag, sondern auch in besonders dringenden Momenten.  „Auch wenn es eilig ist: Wir bekommen immer schnell Unterstützung von Mindray. Dank unserer langjährigen Partnerschaft sind ein toller Austausch und eine gute Zusammenarbeit entstanden“, berichtet Dietmar Fick. „Unsere Wünsche werden umgesetzt. Neue Lösungen werden flexibel eingerichtet.“ Das gilt für die Lieferung und Installation neuer Geräte, die gute Unterstützung im Rahmen von Servicearbeiten bis hin zu den täglichen Vorteilen moderner Medizintechnik von Mindray.

Fazit

Die Lösungen von Mindray bieten den Segeberger Kliniken neben Qualität und Sicherheit eine Vielzahl konkreter Mehrwerte. Alle Geräte lassen sich intuitiv bedienen. Das sorgt unter anderem dafür, dass auch in der Intensivmedizin ein Einsatz ohne ausführliche Einweisung möglich ist. Das unterstützt schnelle und mobile Hilfe. Dank der innovativen Lösungen von Mindray gelingen auch unter Zeitdruck umsichtige Diagnosen, die zu besseren und zielgerichteten Therapien führt. 

Ortsunabhängige Hilfe und ein stabiler Datentransfer sind in Bad ­Segeberger zum Standard geworden – dank ­moderner Medizin­technik und gutem Service von Mindray. 

Konkrete Mehrwerte dank Mindray

  • Spürbare Mehrwerte durch innovative Lösungen
  • Erstklassige Visualisierungen auf mehreren Endgeräten
  • Hoher Bedienkomfort und intuitive Benutzung
  • Modularer Einsatz der Geräte bei Transporten
  • Vorbildliche Vernetzung in einem stabilen Netzwerk
  • Schnelle und sichere Verfügbarbarkeit von Daten
  • Optimaler Workflow dank einheitlichem Bedienkonzept
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit gutem Service

Die Ergebnisse beziehen sich nur auf die medizinische Einrichtung, in der sie erzielt ­wurden. Sie spiegeln nicht die Resultate wider, die in anderen Kliniken und Praxen ­erreicht werden können. 

©2021 Mindray Medical Germany. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen der Spez­i­fikationen ohne Vorankündigung vorbehalten. Marken sind das Eigentum von Mindray Medical Germany oder der jeweiligen Inhaber.

Scroll to Top

Vielen Dank für Ihre Bewerbung.

Wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.