Lösungen für eine moderne und vernetzte Medizintechnik

Durch effizientere Arbeitsabläufe wird die tägliche Arbeitsbelastung reduziert, sodass die Klinikmitarbeiter mehr Zeit für die Patienten aufwenden können.

Prof. Dr. Jan Florian Heuer
Augusta-Kranken-Anstalt Bochum Mitte

Kunde

Augusta-Kranken-Anstalt Bochum-Mitte 

Ort

Bochum, DE

Mindray-­Produkte

BeneVision N-Serie, CMS

Kundenprofil

Das Krankenhaus Augusta-Bochum-Mitte, im Zentrum des Ruhrgebiets in Nordrhein-Westfalen, ist ein privates kirchliches Krankenhaus mit rund 1000 medizinischen Mitarbeitern und 650 Betten. Mit über 16.000 Patienten und 20.000 Besuchen pro Jahr ist es einer der wichtigsten Gesundheitsdienstleister in der Region, der den Menschen vor Ort eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung bietet und seine Fähigkeiten zusammen mit der Stadt ständig weiterentwickelt.

Die Digitalisierung verändert die perioperative Versorgung

Im Jahr 2015 startete das Krankenhaus Augusta-Bochum-Mitte ein Bauprojekt, das den Neubau von Operationssälen und Teilen der Bettenstationen zum Ziel hatte. Mit dem Anbau eines Stockwerks mit hochmodernen Operationssälen hat das Krankenhaus die zentralen Operationssäle auf derzeit zehn Operationssäle erweitert. Zusätzlich zu den fortschrittlichen Technologien verfügt der neue OP-Bereich über große Panoramafenster mit Blick ins Grüne, die dem medizinischen Personal bei der Arbeit viel Tageslicht und eine schöne Aussicht bieten.

“Die Vernetzung von verschiedenen Abteilungen, Arbeitsabläufen und Systemen durch die Lösungen von M-Connect helfen uns, das perioperative Management effizient zu gestalten und den höchsten Standards der Patientensicherheit gerecht zu werden.”

Prof. Dr. Jan Florian Heuer, 

Direktor der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie, Augusta-Kliniken, Bochum, Deutschland

Challenges on the way

Obwohl die neuen Operationssäle Vorteile mit sich brachten, gab es Herausforderungen zu bewältigen, um die Erweiterung des Operationsbereichs zu realisieren.

Das Krankenhaus Augusta-Bochum-Mitte ist ein medizinisches Ausbildungszentrum mit einer großen Anzahl junger Assistenzärzte, die der Aufsicht durch das leitende medizinische Personal bedürfen. Die Erweiterung um eine weitere Etage mit Operationssälen könnte es für die leitenden Anästhesisten schwieriger machen, die Operationen der Assistenzärzte zu überwachen. Außerdem könnten größere Entfernungen zwischen Operationssälen und Stationen das Risiko von Patiententransporten erhöhen.

Um diese Herausforderungen zu bewältigen, erwartete das Krankenhaus Augusta-Bochum-Mitte ein Überwachungssystem, das folgende Lösungen bietet:

  • Kontinuierliche Überwachung und maximale Flexibilität bei gleichzeitiger Sicherstellung der Kontinuität von Patienteninformationen und -daten während der perioperativen Phase.
  • Verknüpfung von Teams, Arbeitsabläufen und Systemen, um Alarme an einen bestimmten Anästhesisten weiterzuleiten.
  • Automatische Integration von Patientendaten in das PDMS (Patient Data Management System).

Eine umfassende Konnektivitätslösung für alle Abteilungen

Das Krankenhaus Augusta-Bochum-Mitte entschied sich für die vernetzten Systeme, die von der M-Connect IT-Lösung von Mindray unterstützt werden.

Dank ihrer Flexibilität und Skalierbarkeit kann die M-Connect IT-Lösung an die Bedürfnisse der Patienten im gesamten Krankenhaus angepasst werden – von einem Plug-and-Play-Modul über einen Transportmonitor bis hin zu einem eigenständigen Monitor am Krankenbett, wodurch die Kontinuität der Patienteninformationen aufrechterhalten und die Vorbereitungszeit für die Verlegung auf ein Maximum reduziert wird.

 

Kontinuierlicher Echtzeit-Zugriff und Sichtbarkeit von Patientenüberwachungsdaten

Um rechtzeitig auf die klinischen Bedürfnisse reagieren zu können, richtete das Anästhesieteam mit Hilfe der IT-Lösung M-Connect einen tertiären Reaktionsmechanismus ein, der den Informationsaustausch in Echtzeit unterstützt und dem Anästhesieteam eine engere Zusammenarbeit ermöglicht.

Mit dem übergreifenden Überwachungssystem kann der leitende Anästhesist die Patienten in verschiedenen Operationssälen gleichzeitig überwachen und den jüngeren Anästhesisten oder Anästhesieschwestern Anweisungen geben, was die Sicherheit der Patienten in hohem Maße gewährleistet.

Darüber hinaus ermöglicht es den medizinischen Leitern, die Daten aller chirurgischen Patienten in der Praxis über die ViewStation einzusehen, um die Gesamtsituation zu kontrollieren. Mit der Patientenübersichtsfunktion können die Direktoren die Situation des Patienten auf einen Blick erfassen, Risikopatienten schnell identifizieren und eine rechtzeitige Reaktion des Teams veranlassen.

Die schnelle Kommunikation im Team ist auch für die Patientensicherheit entscheidend. In der Vergangenheit mussten die Anästhesisten im Krankenhaus Augusta-Bochum-Mitte bei fehlgeschlagener oder schwieriger Intubation telefonisch um Hilfe bitten, was einige Minuten dauerte, bis das Rettungsteam vor Ort eintraf.

Unterstützt durch die M-Connect IT-Lösung befindet sich nun auf dem Bildschirm eine “Call Help”-Taste, mit der die Nachwuchsanästhesisten mit nur einem Klick Hilfe anfordern und den zuständigen leitenden Anästhesisten und den ärztlichen Direktor benachrichtigen können, um rechtzeitig Unterstützung zu erhalten.

“Wir sind alle sehr zufrieden mit dem System. Es reicht aus, die PID einmal zu scannen, und das System kann die Patienteninformationen automatisch abrufen und die Kontinuität der Daten aufrecht erhalten, ohne dass die Patienteninformationen im Einleitungsraum, im Operationssaal und im Aufwachraum erneut eingegeben werden müssen. Rationalisierte Arbeitsabläufe, mehr Effizienz.”

Dr. Oliver Michael Heimes

Vollständige Datenintegration zur Steigerung der Produktivität

Die angeschlossenen Systeme ermöglichen die vollständige Datenintegration im Krankenhaus Augusta-Bochum-Mitte. Unterstützt durch M-Connect IT Solution werden die Daten von Infusionspumpen und Anästhesiegerät während der Operation in den Patientenmonitor integriert. Die Anzeige aller Daten auf dem Patientenmonitor hilft dem Anästhesisten, den Zustand des Patienten vollständig zu deuten, unterstützt ihn bei der Entscheidungsfindung und gewährleistet die Sicherheit des Patienten.

Außerdem kann der Patientenmonitor mit dem PDMS verbunden werden, wodurch die Patientendaten automatisch und gleichzeitig übertragen werden. Diese vernetzten Systeme ersparen dem medizinischen Personal Zeit, die für unnötige Papierarbeit benötigt worden wäre und ermöglichen es ihm, sich während der Operation auf den Patienten zu konzentrieren.

“Fantastisches System. Ich muss nicht mehr auf verschiedenen Geräten nach Informationen suchen. Alles, was ich bekommen kann, ist auf einem Bildschirm. Und da das Monitorsystem in PDMS integriert ist, muss ich Vitalparameter, Infusionsdaten und Anästhesiegerätedaten nicht mehr manuell aufzeichnen und habe mehr Zeit, mich um meinen Patienten zu kümmern.”

Prof. Dr. Ulrich Kampa

Fazit

Die optimale Versorgung des Patienten im präoperativen Verlauf unter Berücksichtigung möglicher Begleiterkrankungen und unter Einhaltung höchster Sicherheitsstandards ist das Ziel der Anästhesieabteilung im Krankenhaus Augusta-Bochum-Mitte. Unterstützt durch die M-Connect IT-Lösung von Mindray meisterte das Krankenhaus verschiedene Herausforderungen und baute schließlich den neuen hochmodernen OP-Bereich für eine bessere Versorgung.

 

Die Ergebnisse beziehen sich nur auf die medizinische Einrichtung, in der sie erzielt ­wurden. Sie spiegeln nicht die Resultate wider, die in anderen Kliniken und Praxen ­erreicht werden können. 

©2021 Mindray Medical Germany. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen der Spez­i­fikationen ohne Vorankündigung vorbehalten. Marken sind das Eigentum von Mindray Medical Germany oder der jeweiligen Inhaber.

Scroll to Top

Vielen Dank für Ihre Bewerbung.

Wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren.